Camping bei Aigues-Mortes

Der Campingplatz Mas de la Cam im Departement Gard in der Nähe der Lozère und dem Nationalpark der Cévennes heißt Sie in einer außergewöhnlich schöne Naturkulisse bekommen. Buchen Sie ab sofort Ihren Stellplatz für Wohn- und Campingwagen oder Ihre Ferienwohnung, damit Sie unvergessliche Ferien mit der Familie, unter Freunden oder zu zweit im okzitanischen Hinterland, ein kleines Stück Paradies im Languedoc-Roussillon, verbringen können.

vacances près d'aigues mortes

Was kann man in Aigues-Mortes unternehmen ?

Aigues-Mortes (8400 Einwohner) in der kleinen Camargue am Mittelmeer fasziniert mit seinen sehr gut erhaltenen, von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommenen Wehrmauern sowie seinen Kulturdenkmälern, die an die bewegte Geschichte des Ortes erinnern. Gehen Sie durch eine seiner monumentalen Tore (Porte des Cordeliers, Porte Saint-Antoine, Porte des Galions, Porte de la Reine, Porte de la Gardette, Porte de l‘Organeau), um in das Zentrum des Ortes zu gelangen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Kirche Notre-Dame-des-Sablons, die Chapelle des Pénitents Gris, die Chapelle des Pénitents Blancs, den Tour de la Marine, den Tour de Constance und den Tour Carbonnière zu besichtigen.

Folgen Sie den Spuren des Fantasiepferdes Lou Drapé und legen Sie eine Feinschmeckerpause ein, in der Sie auf dem Place Saint-Louis eine leckere Fougasse (mediterranes Fladenbrot) verspeisen. Der Salzgarten von Aigues-Mortes ist in Europa einzigartig in seiner Art und eröffnet Ihnen alle Geheimnisse der Salzgewinnung. In der Stadt gibt es mehrere originelle Museen wie das Ökomuseum „Maison Grand Site de France“ und die „Trains du Colorado“ (übersetzt: Züge des Colorado), ein unterhaltsamer und didaktischer Ort, wo Kinder prächtige Dampflokomotiven bestaunen können.

visiter aigues mortes