Zurück Home
 

Tourismus

 
Aigues Morte Aigues Morte

Aigues Mortes

Eine Festungsstadt mitten im Sumpfgebiet

Inmitten der Camargue-Sümpfe erheben sich die beeindruckenden Stadtmauern der Festungsstadt Aigues-Mortes. Aus goldgelbem Stein und mit sechs Türmen waren sie unter König Ludwig IX. von Frankreich, auch bekannt als Ludwig der Heilige, Ausgangspunkt für Kreuzzüge. Zunächst ließ er einen Turm errichten, der als Gefängnis für die Templer diente. Später baute er das Werk weiter aus. Die Stadtmauern sind 1640 Meter lang. Sie sind heute in perfekt erhaltenem Zustand. Der kleine Jachthafen von Aigues-Mortes ist durch den Rhône-Kanal mit der Stadt Sète verbunden.